Frühlingsblüher für Mensch und Natur - Erstes Bunt für Auge und Insektenrüssel

Mamming. Zum Auftakt der Aktion „Frühlingsblüher für Mensch und Natur - Erstes Bunt für Auge und Insektenrüssel“ war den Verantwortlichen schönstes, fast frühlingshaftes Wetter gegeben, passend zum Projekt, das am Freitag beim Kindergarten mit Kinderkrippe St. Wolfgang in Mamming gestartet wurde. Während die Erwachsenen „das Offizielle“ erledigten, warteten die Mini-Gartler schon darauf endlich mit der praktischen Arbeit beginnen zu können.

Bild: Zum Startschuss der Aktion „Frühlingsblüher für Mensch und Natur“ kamen Direktor Walter Strohmaier, Landrat Heinrich Trapp, Pressesprecher Robert Elsberger, Andreas Kinateder sowie Elisabeth Haslbeck und Margit Günzkofer vom OGV Mamming zum Kindergarten St. Wolfgang mit Leiterin Sabine Schuder mit den Erzieherinnen, Pfarrer Thomas Gleißner und Bürgermeister Georg Eberl.

Die Aktion „Frühlingsblüher“ wird in Kooperation des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine und der Sparkasse Niederbayern-Mitte getragen. „Sie Sparkassenstiftung unterstützt die Aktion 'Frühlingsblüher' aus vollem Herzen – und mit voller Geldbörse“, sagte Direktor Walter Strohmaier von der Sparkasse Niederbayern-Mitte. 5.000 Euro übergab Direktor Strohmaier im Namen der Stiftung an Andreas Kinateder, Kreisfachberater und Geschäftsführer des Kreisverbands der Obst- und Gartenbauvereine. „40 haben sich ja schon angemeldet, vielleicht machen die anderen auch noch mit“, fügte Direktor Strohmaier hinzu. „Wir sehen das auch als Wertschätzung für die tolle Arbeit, die von den Gartenbauvereinen geleistet wird.“ Bürgermeister Josef Eberl freute sich, dass Mamming als Startpunkt ausgewählt wurde. „Hoffen wir, dass die Kinder lernen mit der Natur umzugehen.“ Sein Dank galt der Sparkasse Niederbayern-Mitte für die Unterstützung der Aktion und dem Obst- und Gartenbauverein für die Ausführung.

„Von Seiten der Obst- und Gartenbauvereine versuchen wir uns um die Natur zu kümmern“, sagte er. Was bisher noch nicht geschehen war, den Spätwinter und den Vorfrühling blühend zu gestalten und damit den Insekten das erste Nahrungsangebot zu ermöglichen, wird mit der Aktion „Frühlingsblüher“ nun ermöglicht. Die Blumenzwiebelpakete mit Hyazinthen, Krokussen, Schneeglöckchen blühen früh. Diese Blumenzwiebeln sollen mit den Kindern in den Kindergärten oder Grundschulen noch im Herbst 2018 gesteckt werden, wobei die Pflanzung mit dem jeweiligen Gartenbauverein Voraussetzung ist, damit ein Erfolg dieser Aktion gewährleistet ist. Einen Tipp gab der Kreisfachberater noch dazu: die Blumenzwiebellöcher mit Brechstange oder Setzstange setzen.

Das wurde dann auch gleich in die Tat umgesetzt: Elisabeth Haslbeck und Margit Günzkofer vom OGV Mamming wiesen die Kinder ein, klopften mit Stangen Löcher in die Erde und zeigten den Mini-Gartlern, wo und wie sie die Blumenzwiebeln pflanzen sollten. Im Frühjahr sollen alle Teilnehmer das Ergebnis ihrer Anpflanzung fotografieren. Die Fotos sollen an den Kreisverband weitergeleitet werden. Gemeinsam mit der Sparkasse Niederbayern-Mitte wird soll eine Fotoausstellung der „Frühlingsblüher“ organisiert.